Buch / DVD Veröffentlichungen

Buchveröffentlichungen:

Cecilie Eckler–von Gleich: Vom Freihafen zur Überseestadt, Bremen 2019, Edition Temmen

In dem Buch geht es um den Strukturwandel, um Zäsuren und Stadtentwicklung, vom boomenden Hafen bis zum Container, vom Wiederaufbau bis zum Zuschütten des Überseehafens, vom Kaffeequartier bis zum Waller Sand. der Bildband mit ca. 240 Seiten und mehr als 350 Fotos, beginnt mit der Gründung der stadtbremischen Häfen am Ende des vorletzten Jahrhunderts und endet mit einem Rundgang durch die heutige Überseestadt. Durch fotografische Gegenüberstellungen geht es auf Spurensuche durch die‚ Überseestadt‘ mit vielen Informationen zu ansässigen Firmen und Hafenbetrieben,  zu Neubauten und Zukunftsprojekten.

19 € Erhältlich im Buchhandel und im Waller Kulturhaus Brodelpott. Wenn Sie das Buch bei uns erwerben, unterstützen Sie damit unsere Arbeit!


Versöhnung im Alleingang' - Katalog zur Ausstellung

Für alle, die sich rund um die Geschichte zu den „Blocklandmorden“, genauer informieren wollen. Der Journalist Helmut Dachale hat seine Recherchen zu dem Überfall ehemaliger Zwangsarbeiter auf den Hof Kapelle in einer Veröffentlichung von Evangelischem Bildungswerk und Kulturhaus Walle jetzt umfassend dargestellt. Achim Saur ergänzt die Broschüre um einen Beitrag zum Verhältnis zwischen Militärregierung, Senat und „Displaced Persons“, Peter F. Zimmermann behandelt die Rede des Wilhadi-Pastors Penzel am Grab der Opfer und wirft dabei ein Schlaglicht auf das theologische Denken der Zeit, ein halbes Jahr nach dem Ende der Nazi-Herrschaft. Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Kulturhaus Walle Brodelpott.

Bremen 2013, Die Broschüre ist für 3,50 € erhältlich im Kulturhaus Walle Brodelpott erhältlich


Cecilie Eckler v. Gleich: Das Stephaniviertel – 1860-1960, Ein Photographischer Streifzug, Bremen 2008, Edition Temmen

Mit dem Umzug von Radio Bremen und der VHS ist das Stephaniviertel im Umbruch, die Anbindung an die Überseestadt setzt neue Impulse. Aus diesem Grund lohnt ein Blick in die Geschichte und Entwicklung der westlichen Bremer Altstadt. Aus umfangreichen Bildsammlungen hat Cecilie Eckler-von Gleich einen photografischen Streifzug erarbeitet, der die Zeit zwischen 1900 bis 1960 zum Schwerpunkt hat und das Gebiet zwischen Brill und Doventor ausführlich beschreibt.

5 €, erhältlich im Kulturhaus Walle


Cecilie Ecker-v. Gleich: Walle – Utbremen 1860 – 1960, Ein Photographischer Streifzug, Bremen 2007, Edition Temmen

Nachdem das vorherige Buch seit mehreren Jahren vergriffen ist, gibt es seit Sommer 2007 einen völlig überarbeiteten und umfangreicheren Band zur Geschichte von Walle und Utbremen. Mit mehr als 240 historischen Aufnahmen aus der Zeit um 1900 bis 1960 wird die Geschichte der verschiedenen Quartiere in einzelnen Kapiteln dargestellt: Bilder von der Waller Heerstraße, dem Osterfeuerbergviertel, den zentralen Straßenzüge wie Vegesacker- und Bremerhavener Straße, dem Steffensweg und der Nordstraße.

5, €, erhältlich im Kulturhaus Walle


C. Eckler-v.Gleich, H.G.Prigge, N. Ritter, Die alten Hafenquartiere 1860 – 1945, „Alter Westen“ und Muggenburg, Ein photographischer Streifzug, Bremen 1999, Edition Temmen

Die alten Hafenquartiere sind Geschichte, der Schwerpunkt des Hafenumschlags findet inzwischen in Bremerhaven statt. Die „Muggenburg“, ein Stadtviertel mit Gewerbe und Wohnen zwischen Wallanlagen und Europahafen, ist im Zweiten Weltkrieg von der Landkarte verschwunden. Ebenso die gesamte Wohnbebauung links der Nordstrasse.

vergriffen


 

 

Historische Bild-Ton Collagen auf DVD

Historische Aufnahmen im Bildarchiv und Tondokumente von Zeitzeugen, daraus hat das Geschichtskontor eine Serie von filmischen Collagen und  Hörbildern entwickelt. Die DVDs sind im Geschichtskontor erhältlich.


"Immanuel-Geschichten“

„Und nun suche Dir Deine Gemeinde!“, das war der Auftrag der Stephani-Gemeinde an den neuen Pastor, als 1908 eine neue Kirche für das rasant wachsende Industriegebiet des Bremer Westens gebaut wurde. Es entstand eine Gemeinde, die sich 1933 gegen den Strom der Zeit gestellt hat und dann in der Friedensbewegung Partei ergriff – ein spannendes Kapitel Kirchengeschichte. Die Erinnerungen von Gemeindemitgliedern zeichnen aber auch ein lebendiges Bild von Jugendarbeit in den 50er Jahren. Die „Sensation“ einer Schwarzwaldreise, strikte Trennung der Geschlechter und eine intensive selbstorganisierte Bildungsarbeit inclusive „Faust“-Lektüre beschreiben ein ganz anderes Aufwachsen - in fernsehloser Zeit und inmitten der Trümmerreste des Krieges.

Schnitt: S. Murken/Frauke Wilhelm, Realisierung: Helge Bazak


Lehrjahre beim Lloyd - Zwischen Kadettenanstalt und Reformpädagogik. Hörstück von C. Spiess und S. Murken, 2009, 35 min (inkl. umfangreiches booklet)


Bremer Kaisenhäuser - ...aus der Not geboren !, Eine Kooperation  vom Verein Kaisenhäuser e.V., dem Geschichtskontor im Kulturhaus Walle Brodelpott und der Arbeitnehmerkammer, Bremen 2009, 30 min, vergriffen


Kapitäns-Geschichten, Seefahrt vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Dokumentation einer Veranstaltung des Geschichtskontors zum 150sten Jubiläum des Vereins "Columbus". Darin auch filmische Collagen aus Erinnerungen von Kapitänen, die ihr Handwerk in den 50er Jahren lernten. Ausschnitte aus dem humorigen Vortrag des Schiffahrthistorikers Ulrich Welke und der Diskussion u.a. mit Kapitän a.D. Arnold Weiss und Peter Irminger, Leiter des Fachbreichs Nautik an der Bremer Hochschule. 2007, 50 Min


Fluss-Geschichten - Badestrand und Riesentanker. Erinnerungen an Bremer Strände, die Folgen der Weservertiefung und etliche Kapitel Stadtentwicklung, 2007, 55 Min


„Ja, das war also die HAG ...“ Filmische Collage von Stefan Heesch, Erinnerungen an „Wirtschaftswunderzeiten“, 2007


La Paloma - "Einmal muss es vorbei sein" . Musikalische Collage aus maritimen Bildern mit den originellsten Interpretationen des Evergreens, 2005, 22 Min


Walle Blues 2: Die ‚Küste‘ - "Die Taschen waren voller Geld" . Filmische Collage zur „Küste“, der sündigen Meile von Walle, 2004, 50 Min


Walle Blues 1: Die Kneipe - "... irgendjemand ist immer da, den man kennt". Filmische Collage zum Waller Kneipenleben, 2003, 70 Min