Bilder Töne Texte

Die Sammlungen des Geschichtskontors

 

 


Das Bildarchiv
 

Im Bildarchiv finden Sie Aufnahmen vom Bremer Alltagsleben aus dem Bremer Westen (vor allem dem Stadtteil Walle) bis zum Stephaniviertel und der Stadt am Fluß, von Findorff bis Schwachhausen. Die über 25.000 Bilder sind in einer Datenbank erfasst und auch in Bildmappen leicht einsehbar. Ein weiterer besonderer Schwerpunkt ist die Bildsammlung zu den stadtbremischen Häfen (siehe auch unter 'Hafenarchiv'), von der Gründung des Freihafen I bis zum Zuschütten des Überseehafens....

Kontakt: Angela Piplak, Cecilie Eckler-von Gleich, Tel.: 388 7074, 3887078


Das Tonarchiv - Zeitzeugen erzählen


 

Jede persönliche Erinnerung ist einzigartig, aber zugleich ein Zeugnis ihrer Zeit. Im Tonarchiv berwahren wir die Interviews aus über dreißig Jahren Arbeit mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen. Auch heute noch führen wir regelmäßig Interviews zu unterschiedlichen Themen mit den Menschen aus dem Bremer Westen und der Stadt Bremen. Mittlerweile befinden sich im Tonarchiv  weitere Sammlungen von Originaltönen mit Interviewpartnerinnen, die uns für unsere Arbeit überlassen wurde. So konnten wir im Jahr 2018 die Audiosammlung des Bremer Autoren Detlef Michelers übernehmen. Im Jahr 2019 kam die Sammlung mit Stimmen von Bremer Arbeiterveteranen aus den 1930er Jahren des Bremer Hochschulprofessors Jörg Wollenberg hinzu.

Kontakt: Angela Piplak, Tel.: 388 7074


 


Das "Digitale Heimatmuseum"

 

Im  „Digitalen Heimatmuseum“  verbinden sich  unsere Zeitzeugeninterwiews mit vertiefender Recherche und weiteren Materialien wie Tagebücher, Briefe, Fotografien und Filmen  zu einzigartigen Erzählungen. Für dieses innovative Konzept wurde das Digitale Heimatmuseum 2015 mit dem Bremer Preis für Heimatforschung ausgezeichnet.

Kontakt: Angela Piplak, Achim Saur, Tel.: 388 7074

 


Textarchiv

Parallel zu den Sammlungen von Bildern und Tönen wurden und werden auch Texte archiviert: Dokumente, Zeitungsartikel, historische Beschreibungen, Stadtteilpläne uvm. So ist ein "Textarchiv" entstanden, in dem Sie in mehr als 50 Ordnern Unterlagen zur Waller Geschichte, zu Findorff, zum Stephaniviertel und anderen Bremer Stadtteilen finden. Eine spezielle Sammlung gibt Auskunft über die Waller Bombardierung im August 1944.

Kontakt: Susanne Meyer, Tel.: 3887078

Bremensien und Präsenzbibliothek

Zum Geschichtskontor im Kulturhaus Walle gehört auch eine Bibliothek mit Bremensien und Büchern zu verschiedenen historischen Themen.  Über 1000 Titel sind in unserer Datenbank erfasst, die Ihre Suche erleichtert. Neben klassischen Publikationen zur Bremer Geschichte enthält die Bibliothek auch Ausstellungskataloge, Zeitschriften und Seminar- und Abschlußarbeiten mit bremischen Bezug.

Kontakt: Angela Piplak, Tel.: 388 7074