Das Kulturhaus Walle Brodelpott ist ein im Stadtteil verankertes soziokulturelles Zentrum.
Wir sind ein offenes Haus mit vielfältigen Angeboten: Zu leckerem Kuchen und Heißgetränken verlockt unser hauseigenes Café fair. Für kleine und große Bücherliebhaber*innen hält unsere Bibliothek literarische Leckerbissen bereit. Ausstellungsraum und Bühne setzen regelmäßig Künstler*innen aus allen Sparten charmant in Szene und das preisgekrönte Geschichtskontor arbeitet kontinuierlich daran, Geschichte und Geschichten in Bildern, Tönen und Texten zu vermitteln. Dazu gehört auch das Hafenarchiv, unsere "Außenstelle" im Speicher XI. In unseren Werkstätten können Sie selbst kreativ tätig werden und in unseren Räumen auch private Feste feiern. Herzlich Willkommen!

26 Feb

1. Bremer Ukulelenorchester | DIe Offene Bühne

Die Offene Bühne hat sich zum ultimativen Renner im Brodelpott entwickelt! Hier wird längst verschütteten Songperlen zu neuem Glanz verholfen, Gewagtes ganz neu interpretiert und das Publikum bestens unterhalten.

28 Feb

Freitag um Vier

Die neue Veranstaltungsreihe bietet zur Einstimmung ins Wochenende Literatur, Gespräche und Café.
Aktuelles Thema: DIE WALLER FELDMARK - Anfänge | Kaisenhäuser | Zukunft
mit Wolfgang Golinski

16 Uhr | Eintritt frei

29 Feb

Willkommen in der „Welt der Steine“ - Mineralien- und Fossilien-Ausstellung

Der Förderverein „Freunde der Geowissenschaftlichen Sammlung der Uni Bremen“ (FGSUB) lädt am Wochenende 29.2./1.3. zu einer besonderen Ausstellung in den Räumen des Kulturhaus Walle Brodelpott ein: präsentiert wird viel Interessantes aus der Welt der Mineralien und der Fossilien aus der Urzeit. An einem Extrastand können Millionen Jahre alte Einschlüsse in Bernstein entdeckt werden.

04 Mär

Der Bremer "Eiffelturm" - Zur Geschichte des ersten Bremer Funkturms

Alle zwei Jahre findet am ersten Märzwochenende bundesweit der TAG DER ARCHIVE statt. Aus diesem Anlass veranstalten der Arbeitskreis Bremer Archive und Radio Bremen, das 2020 seinen 75. Geburtstag feiert, in der Unteren Rathaushalle Bremen die gemeinsame Ausstellung „Archivsplitter. Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet". Die Bremer Archive und Radio Bremen.

13 Mär

Blowm & Maddin un de Maudefaades

BLOWM & MADDIN un de MAUDEFAADES – das ist plattdeutscher Rap mit Livebeats, Old- & Newschool-Flows. Die Hamburger Rapper bieten beste Unterhaltung mit Epiphanie-Garantie und einem kleinen Schwips. Graffitis für die Ohren, Binsenweisheiten vierten Grades für die gelangweilte Bourgeoisie und den degenerierten Kulturadel.

15 Mär

Caféhauskonzert

Diese Sonntage bieten einen kurzweiligen Nachmittag mit Musikdarbietungen, Kaffee und Kuchen. Verschiedene Musikschüler*innen und Ensembles der Musikschule Bremen gestalten ein musikalisch  unterhaltsames Programm. Das Café ist ab 15 Uhr geöffnet.
In Kooperation mit der Musikschule Bremen

15.30  | Eintritt frei
 

16 Mär

Vom Freihafen in die Überseestadt - Lichtbildvortrag auf dem Kellogg-Gelände

Cecilie Eckler-von Gleich – Autorin des gleichnamigen Bildbandes – führt in ihrem Lichtbild-Vortrag durch die Geschichte der stadtbremischen Häfen bis zur Entwicklung der heutigen Überseestadt. Im Mittelpunkt stehen der Strukturwandel sowie die Zäsuren und Veränderungen, die zum Zuschütten des Überseehafens 1998/99 geführt haben.