Wilfried Stüven: "Roter Mohn verblasst nicht" - Lesung

  • Wilfried Stüven

Wilfried Stüven: "Roter Mohn verblasst nicht" - Lesung

03 Apr

Kreta, 1976 – durch Zufall trifft eine Gruppe junger Menschen aufeinander und beschließt, die Zeit auf der Insel gemeinsam zuverbringen. Claudia und Rudi verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und
sind unzertrennlich. Doch auch Tom verliebt sich in die attraktive Frau. Blind vor Eifersucht setzt Tom eine Lüge in die Welt, die auch nach Jahrzehnten noch weitreichende Folgen hat, denn die kurze Liebe zwischen
Claudia und Rudi hat ungeahnte Früchte getragen. Fünf Jahre später treffen sich Tom und Claudia zufällig wieder. Nach Toms langjährigem Werben gibt Claudia schließlich nach. Allerdings ist die Ehe zum Scheitern verurteilt: Claudias Tochter Elena ist Rudi wie aus dem Gesicht geschnitten, was Tom durch die Eifersucht an den Rande des Wahnsinns treibt.
Bremen, 2017 – Claudia stößt auf einen Roman, in dem sie ihre eigene Geschichte wiedererkennt. Der Autor ist ihre einstige große Liebe Rudi. Doch auch Tom erfährt von dem Roman. Von seiner nie
überwundenen Eifersucht getrieben, beschließt er, nach Kreta zu fliegen und seinen verhassten Rivalen zu töten, um Claudia endlich ganz für sich allein zu haben. Als Claudia von Toms Reise erfährt, hat sie
eine schlimme Vorahnung und reist ebenfalls nach Kreta.

„Roter Mohn verblasst nicht“ ist ein bremisch-kretischer beziehungsroman voller Spannung und menschlicher Abgründe.

19.00 Uhr Eintritt frei, Spenden erwünscht!