SEHNSUCHT EUROPA | Dabke – Workshop mit la6izi

  • Bild: Abdulghffar Tammaa

SEHNSUCHT EUROPA | Dabke – Workshop mit la6izi

07 Sep

Dabke - arabisch دبكة - ist ein orientalischer Tanz, der in Ländern des Nahen Ostens um das östliche Mittelmeer getanzt wird, im Libanon, in der Türkei, in Jordanien, Syrien, Palästina, Israel und im Irak. Dabke wird traditionell bei Familienfeiern und auf Parties getanzt, aber auch als eine Form des gewaltfreien sozialen Protestes während Kriegen und Konflikten. Die Tänzer*innen halten sich an den Händen oder umfassen die Schultern und bilden Reihen oder rotierende Kreise. Die Bewegungen beinhalten rhythmisches Stampfen, seitliches Gehen, Hüpfen und Springen. Getanzt wird Dabke von allen Altersgruppen, Männern wie Frauen. la6izi führen uns in die Schrittfolgen des Dabke ein, die noch am selben Abend zu ihren Dj Sets erprobt werden können.


Das DJ-und Veranstaltungs-Kollektiv la6izi aus Bremen ist ein selbstorganisiertes Projekt junger Menschen aus Syrien. Mit ihren bisherigen Veranstaltungen HURIYA!, TA'ALOM! und dem Syrian Alternative Festival JUNOON im kunst- und kulturverein spedition verbinden sie arabische Klänge und traditionelle Musik aus ihrer Heimat mit elektronischer Musik. Über die Musik als verbindendes Element finden arabische Kultur und eine solidarische Auseinandersetzung mit Flucht und Ankommen Eingang in die Party-Formate. Es entsteht ein Raum für Begegnung und Austausch, der offen ist für politische und interkulturelle Auseinandersetzung wie auch für gemeinsames Feiern!


19:30 | Eintritt frei, Spenden willkommen!