80 ganz normale Männer

  • Aufmarsch der SA in Osterholz

80 ganz normale Männer

08 Feb

Szenische Lesung zur Pogromnacht in Lesum

Es waren keine "alten Kämpfer", die am 9. November 1938 mit dem Lesumer SA-Sturm aufbrachen und am Ende drei Menschen in Burgdamm und Platjenwerbe ermordet hatten. Es war ein "sogenannter SA-Reservesturm", der als ehemaliger "Bund der Frontsoldaten" nach 1933 in die SA eingegliedert worden war. Daher entsprach seine Zusammensetzung einem Querschnitt der Lesumer Bevölkerung. Wie konnte es dazu kommen? Achim Saur hat dazu in der Ermittlungs- und Prozessakten recherchiert.

Die Szenische Lesung mit Vortragsteilen findet statt an dem Ort, von dem die Ereignisse 1938 ihren Ausgang nahmen. Nämlich im Haus des damaligen Lesumer Bürgermeisters, dem Haus, in dem heute der Heimatverein Lesum sein Domizil hat. [Für die Veranstaltung in Lesum haben wir die Lesung im City 46 eine Woche zuvor leicht modifiziert]

19.00 Uhr, Heimathaus Lesum, Alte Schulstr. 11
Eintritt 4,00€, Mitglieder 2,50€

Eine Kooperation mit dem Heimatverein Lesum